Manfred (Manni) Pfaus, Überlingen
  Manfred (Manni) Pfaus,Überlingen

Lehrer

Studium

Nach dem Abitur am Melanchthon-Gymnasium in Bretten 1958 wollte Manfred Pfaus Bauingenieurwesen oder Maschinenbau studieren. Er entschied sich fürs Lehrerstudium in Karlsruhe. Die heutige Pädagogische Hochschule hieß damals Pädagogisches Institut. Das Studium dauerte standardmäßig 2 Jahre (4 Semester) und war kostenlos.

 

Wie bereits während der Schulzeit galten seine Interessen der Musik und den Naturwissenschaften. Die Abschlussarbeit für die erste Dienstprüfung hatte die "Musik der Griechen" zum Gegenstand, die für die damalige Kultur und Erziehung einen hohen "moralischen" Stand einnahm. Elemente davon haben bis heute Gültigkeit.

 

Die zweite Dienstprüfung galt der elektronischen Klangerzeugung. Er hatte Gelegenheit am Insitut für elektronische Musik der Uni Karlsruhe (Westhochschule) zu experimentieren. Seine These in der schriftlichen Arbeit: Die gestalterischen Elemente der elektronischen Klagerzeugung und Klangverarbeitung können auch für die schulische Musikerziehung von Bedeutung sein. - Hier war Manfred Pfaus seiner Zeit weit voraus, was die Prüfer - allerdings erst viel später -  bestätigten und würdigten.

 

Musik

Manfred Pfaus hatte viel praktische musikalische Erfahrung. Er spielte privat, bei den Pfadfindern und dann auch bei Festivtäten und in Lokalen Gitarre und Bass, sang Aktuelles und Tradiertes und verdiente auch in bescheidenem Umfang Geld damit.

 

Lehrer

Nach dem Lehrerstudium in Karlsruhe war Manfred Pfaus von 1960 bis 1964 Lehrer in Altheim, Schulamtsbezirk Buchen, heute Stadtteil von Walldürn, Neckar-Odenwald-Kreis. 1964/65 unterrichtete er an der Mittelschule (heute Realschule) in Buchen, zuletzt war er 1966 bis 1971/72 Lehrer an der GHS in Hettingen (heute Stadtteil von Buchen, Odw.) Die Schwerpunktfächer waren Physik und Musik.

 

In Fortbildungskursen otimierte er seine Kenntnisse in Musik und Pädagogik und per Fernstudium sein Englisch.

 

Zweitstudium

Es folgte ein Zweitstudium in Volkswirtschaftslehre und politische Wissenschaften an der Uni Heidelberg. Zunächst noch während der Lehrertätigkeit, dann vollzeitlich. Schwerpunkt: Die Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichem Wandel und sozialem Wandel mit der Fragestellung, welchen Zeitraum sie in Anspruch nehmen und inwieweit solche Prozesse politisch beeinflusst werden können.

 

Diesem Thema war auch die angestrebte Dissertaion bei den Professoren Arndt und Wollmann gewidmet. Es ging um Feldstudien und deren Auswertungen im Bauland. Sie konnte nicht zu Ende gebracht werden: Es folgte sehr schnell eine höchstinteressante berufliche Herausforderung als Parlamentarischer Berater bei Lothar Späth, damals Fraktionsvorsitzender.

 

 

Bildergalerie aus dem Lehrerleben 1960 bis 1972

 

Zurück zu Vita                                            Weiter zu Politiker

Website              von und über Manfred Pfaus

 

 

Lehrer

Politiker

Manager

Erfinder/Unternehmer

Ruheständler

Manfred Pfaus

 

Hohle Straße 9c

88662 Überlingen

 

Tel:  07551 9458465

Fax: 07551 9458466

 

Pfaus Mhoch4

Manfred, Margot, Maxi und Moritz

 

Stand: August 2016

PNP-Liegesystem

Systeme für gesundes und komfortables Liegen

www.pnp-liege.de

info@pnp-liege.de

Beispiel: TIMELESS

Das Dialektprojekt

Eiermann-Magnani-Dokumentationsstätte in Buchen-Hettingen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manfred Pfaus

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.