Manfred (Manni) Pfaus, Berlin
  Manfred (Manni) Pfaus, Berlin

Manfred Pfaus (1939)

lebt in Berlin - am Potsdamer Platz, Eichhornstraße 2, 10785 Berlin

 

Davor wohnte er mit seiner Familie,

  - mit seiner Frau Margot (1939) und den beiden Kindern,

  - Marion (1966, heute Berlin) und

  - Michael (1968, heute Großheubach/Main)

  - und unterschiedlichen Kätzelin

im badischen Odenwald-Bauland-Gebiet,

seit 1964 in Hettingen, heute: 74722 Buchen-Hettingen, Neckar-Odenwald-Kreis.

 

Margot und Manfred zogen im Juli 2015 nach Überlingen an den Bodensee. 

Sie wollten dort miteinander den letzten Lebensabschnitt genießen.

Aber Margot ist Ende Januar 2017 plötzlich und unerwartet verstorben.

Als Witwer wollte Manfred Pfaus nicht in Überlingen bleiben. Er ist nach Berlin gezogen.

 

 Neue Liebe: Mit Annegret Böser hat Manfred Pfaus im Frühjahr 2018 eine neue Liebe gefunden.

 Sie lebt in Forst  bei Bruchsal und ist seit 19 Jahren Witwe. Ihr verstorbener  Mann, Manfred Böser,

                                                   war Cousin zu Margot Pfaus, verstorbene Frau von Manfred Pfaus. Deren Mütter waren Schwestern.

                                                   Annegret hatte mit ihrem Mann ein elektrotechnisches Unternehmen gegründet. Sie hatte es nach dem

                                                   Tod ihres Mannes weitergeführt. Jetzt ist es in der Hand ihres Sohnes Thorsten Böser.

                                                   Annegret Böser hat sich nach schwerer Krankheit vor Jahren der Naturheilkunde verschrieben

                                                   und bietet Qi-Gong-Kurse an.

 

 

                                                                      Ein bewegtes Leben geht nochmals in einen neuen Abschnitt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bearbeitungsstand: 1. Mai 2018

 

 

 

 

 

Weiter mit "Zur Person"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manfred Pfaus

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.