Willkommen: Manfred Pfaus Qi-Gong MP-Dienste
Willkommen:     Manfred Pfaus     Qi-Gong     MP-Dienste

Der Bund Deutscher Baumeister lädt ein: IdeenSuche bezahlbarer Wohnraum

Unser Land braucht bezahlbare Wohnungen

 

Der Bund Deutscher Baumeister Baden-Württemberg lädt zur „IdeenSuche“ ein.

 

Der BDB-Baden-Württemberg macht aufmerksam, dass Wohnraum fehlt, vor allem bezahlbarer Wohnraum. Und das nicht nur für Flüchtlinge. Es gibt einen großen Bedarf an kostengünstigem Wohnraum, vor allem in Ballungsräumen, SOZIALER WOHNUNGSBAU ist das Mangelstichwort. – Eine Binsenweisheit inzwischen. Aber: 

 

"Wir sollten nicht nur nach dem Staat rufen, wenn Mangel herrscht. In unseren Reihen gibt es kreative Mitglieder, Architekten und Ingenieure, die der Politik – dem Bund, den Ländern, Kreisen, Städten und Gemeinden – Hinweise geben können, wie kostengünstiger Wohnraum geschaffen werden kann", so Helmut Zenker, der Präsident des BDB-BW - einziger interdisziplinärer Verband für Planen und Bauen.

 

Vor diesem Hintergrund hat der BDB-BW einen Wettbewerb beschlossen, den er "IdeenSuche" nennt – kein Wettbewerb nach der amtlichen Richtlinie für Planungswettbewerbe (RPW).

 

Eingeladen sind die Bauingenieure und Architekten im Verband, aber auch die Professoren in den Fachgebieten Architektur und Bauingenieurwesen an den baden-württembergischen Hochschulen und Universitäten und ihre Studierenden. 

 

Bei aller Dringlichkeit der Thematik darf nach Auffassung der für diese Thematik eingesetzten Arbeitsgruppe nicht vernachlässigt werden:

  • Nachhaltige Bauweise, keine Primitivbauten oder Baracken, dabei akzeptable Wohnqualität mit flexiblen Nutzungsmöglichkeiten

  • Neue Siedlungen müssen eine städtebauliche Qualität haben. Gemeinschaftsräume sind wichtig.

  • Die Bezahlbarkeit muss auch die Nutzungskosten (Lifecyclekosten) der Wohnung beachten. 1.000 € sollte die Kostenobergrenze pro qm Wohnfläche sein.

  • Die Bauweise sollte flexible Moduln vorsehen, auch hinsichtlich späterer Anpassung an neue Erkenntnisse und Nutzungsoptionen. Die Konstruktion und Haustechnik müssen transparent sein.

Der BDB-BW will bei der „IdeenSuche“ aber nicht nur bauliche Ideen herauskitzeln. Im zweiten Teil der Wettbewerbsbeschreibung sind Anregungen gesucht, wie die bürokratischen Hemmnisse für die Gewinnung neuen Wohnraums beseitigt werden können. „Wer heute neue Wohnungen errichten will, muss inzwischen zu viel gewordene Vorschriften der EU, des Bundes, des Landes und der Gemeinden berücksichtigen“, sagt Helmut Zenker. „Diese Vorschriften verteuern den Wohnungsbau und stehen der schnellen Realisierung innovativer Pläne im Weg.“

 

In einer öffentlichen Veranstaltung wird der BDB-BW die Preisträger bekanntgeben und damit Hinweise geben, wie die Entwürfe der Preisträger zu bezahlbaren Wohnungen führen können. Es handelt sich bei dieser „IdeenSuche“ um ein bundesweit einmaliges Modell. – Man darf gespannt sein.

 

Bund Deutscher Baumeister

Architekten und Ingenieure Baden-Württemberg e.V.

Werastraße 33, 70190 Stuttgart 

Helmut Zenker, Präsident, Ingo Grimm, Vizepräsident

 

Die Einladung ist folgt unten.

Das ist der Aufruf zur IdeenSuche - Seite 1
Das ist der Aufruf zur IdeenSuche Seite 2

Info: PNP-Liegesystem

Systeme für gesundes und komfortables Liegen

www.pnp-liege.de

info@pnp-liege.de

Beispiel: TIMELESS

Info: Dialektprojekt

Bearbeitungsstand: 01.11.2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manfred Pfaus

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.